Neuer Femtolaser im Einsatz


Noch kürzere Behandlungsdauer bei der Femto-LASIK durch modernste Lasertechnik

Femtosekundenlaser

Seit der Einführung des Femtosekundenlasers zur Lamellenbildung ist die Laserbehandlung deutlich sicherer geworden. Der einzige Nachteil, der noch gegenüber dem Messerschnitt-Verfahren (Keratom) bestand, war die mit etwa 40 Sekunden relativ lange (und vom Patienten als unangenehm empfundene) Ansaug-Prozedur.

Nun kommt seit Mai 2009 im Augenlaserteam München der modernste Femtosekundenlaser mit 150 Hz zum Einsatz.

Diese aktuellste Lasergeneration weist eine neue Dimension an Schnelligkeit und Präzision auf. Die Präparation der Lamelle dauert nur noch 13 Sekunden. Somit verkürzt sich die Behandlungsdauer erheblich.

Zudem ist der Laser nun auch individuell auf jede Hornhaut einstellbar. Damit können auch Patienten mit unregelmäßigen Hornhäuten problemlos behandelt werden. 

KurzcheckInfoabendKontaktTermineFacebook